TTC Burrweiler 1960 e.V.

Hammerspiel !!!

Spitzenduell zweier Mannschaften auf absoluter Augenhöhe

Wenn der Erste gegen den Zweiten der Tabelle spielt ist Spannung und Krimi angesagt. Die Mannschaft des TTC Burrweiler nutzte den Schachzug und bot, nach kurzer Entscheidung vor dem Spiel, sieben Spieler gegen die Heimmannschaft des VFL Duttweiler auf.

Diese Variante sollte sich im Nachgang als goldrichtig erweisen.

Richard Dietrich alias Ritschy spielte die beiden Einzel und Michael Lambert alias Mikele lediglich im Doppel welches der Wunsch des Letzteren war.

Bereits nach den drei Eröffnungsdoppeln war klar, dass das Spiel eine enge Angelegenheit werden würde und es ein langer Abend wird.

Unser Spitzendoppel Robin Gärtner alias Robinio und unser bereits hervorragend integrierter Neuzugang Michael Vögler alias Michel kamen zu einem klaren 3:0 gegen Marvin Glatz und André Ebert. Mit gleichem Ergebnis 0:3, allerdings enger in den Sätzen, unterlag unser Doppel zwei, Christoph Ackermann alias Acki und Marco Flickinger alias Flickes dem Spitzendoppel des VFL Duttweiler Philipp Amann und Schyam Vasanthakumar. Das Doppel drei mit Michael Lambert und Tobias Fey alias Tobi ging hingegen über die volle Distanz von fünf Sätzen, musste sich im Entscheidungssatz jedoch denkbar knapp, mit 9:11, gegen Thomas Oswald und Michael Materna geschlagen geben.

In den folgenden Einzelpaarungen gewann Amann vielleicht etwas überraschend mit 3:1 gegen unseren Ritschy aber Robinio bezwang mit gleichem Resultat und tollen Ballwechseln das sehr starke Duttweiler Eigengewächs V. Schyam. Flickes hatte gegen den zweiten Jungstar des VFL mit 0:3 das Nachsehen, unser Acki hingegen stellte mit einem klaren 3:0 gegen Oswald den knappen Rückstand wieder her. Tobi hatte gegen den Offensivstarken Ebert mit 0:3 nie wirklich eine Chance in dem Spiel, aber unser wertvoller Neuzugang Michel (Vögeler) bezwang Materna mit 3:1. Beim Stande von 4:5 ging es in die zweiten Einzelpaarungen. Hier konnte der super aufgelegte Robinio mit seinem zweiten Tagessieg, einem 3:1 gegen Amann, zunächst den ersten Spielstandausgleich herstellen. Aufgrund der 1:3 Niederlage von Ritschy gegen V. Schyam war Duttweiler wieder vorne. Es sollte jedoch die letzte Führung von Duttweiler sein, da die drei folgenden Partien alle zu unseren Gunsten entschieden werden konnten. Zunächst schlug Acki in einem Topspiel den jungen Abwehrspieler mit Offensivdrang, Glatz ganz knapp mit 3:2. Anschließend zeigte sich Flickes ebenfalls von seiner besten Seite und bezwang den Bayer Oswald mit 3:0. Dem wollte der hervorragend disponierte Michel nicht nachstehen und schlug Ewert ebenso mit 3:0. Der erste Punkt war mit der  8:6 Führung für Burrweiler eingefahren. Tobi musste dann,  nach großem Kampf, dem immer stärker aufspielenden Materna mit 2:3 zum Sieg gratulieren.

Das Schlussdoppel musste ran und war an Dramatik nicht zu überbieten. Nach hochklassigen Ballwechseln siegten Robinio und Michel in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Amann und V. Schyam mit 3:2 und der 9:7 Sieg und damit die Tabellenführung war um 23:30 Uhr perfekt.

 

Fazit: Ein tolles Team und wenn es so läuft die schönste Nebenbeschäftigung der Welt !

Bevor du ein Kommentar schreibst, solltest du dir kurz die Netiquette (Datenschutzzusatz) durchlesen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch. Vielen Dank und viel Spaß!"

botMessage_toctoc_comments_9210