TTC Burrweiler 1960 e.V.

Manuel Lerch verteidigt seinen Titel

Hohes spielerisches Niveau bei den Vereinsmeisterschaften des TTC Burrweiler

Obwohl einige „Hochkaräter“ fehlten (Alex Leneweit, Torge Richter, Marco Wagenblatt, Dr. Peter
Kretschmer, Nicola Etschmann, Thomas Vögeli …) waren es dennoch 18 Herren die sich an
Allerheiligen trafen um den Vereinsmeister des TTC auszuspielen.
Vier Gruppen ermittelten die besten 18 die dann im KO System weiter spielten.
Und bereits in der Gruppenphase wurde deutlich dass keiner der Titelaspiranten was geschenkt
bekommt. Das musste auch der spätere Sieger erfahren, der von Patrick Vester in einem
Klassespiel „niedergekämpft „ wurde.
Vor allem auch die jungen Spieler wie Tim Hemberger, Luca Fuchs und Tobias Fey waren hoch
motiviert und zeigten gutes Tischtennis.
Manches der vielen Matches wurde erst in der Satzverlängerung entschieden.
Aber wie so oft setzten sich dann doch die vier Spieler durch die auch in der ersten Mannschaft
aufgestellt sind.
Manuel Lerch, Jürgen Speth, Robin Gärtner und Stefan Frey erreichten das Halbfinale.
Dort traf Manuel Lerch auf Jürgen Speth und Robin Gärtner auf Stefan Frey.
Das ist schon Tischtennis vom Feinsten bemerkte unser Ehrenvorsitzender Alois Hayna der als
Zuschauer die Endrunde verfolgte.
Manuel gelang es mehrmals den „Kopf aus der Schlinge“ zu ziehen und er konnte sich dann doch
ganz knapp aber verdient gegen Jürgen durchsetzen. Auch im zweiten Halbfinale mit Robin und
Stefan gab es jede Menge spannende Situationen und knappe Sätze in der sich dann doch ganz
knapp unser Sportwart Robin behauptete.


So kam es zum Finale Manuel Lerch gegen Robin Gärtner.
Vielleicht lag es auch an der Kraft die Robin Gärtner im dritten Satz fehlte dass sich dann Manuel
Lerch nach tollen Ballwechseln durchsetzte und siegte. Zum fünften Male wurde nun Manuel
Clubmeister und darf den lange umkämpften Wanderpokal der von der Gemeinde Burrweiler
gestiftet ist nun für immer bei sich beheimaten.

Auch im gelosten Doppel ging es zur Sache. Da es nicht schon genug ist die Einzelmeisterschaften der Herren an einem Tag zu machen, wurden die gelosten Doppel wie in den letzten Jahren an diesem Tag ausgeführt. Dazu wurde das Teilnehmerfeld geteilt, sodass die stärkeren immer mit einem schwächeren zusammen gelost wurden. Dadurch entstehen immer ein paar interessante Paarungen, die sonst nie zustände kämen. Im letzten Jahr hatte sich in diesem Wettbewerb Michael Vögeler und Marco Flickinger sich den ersten Platz vor André Siegers und Thomas Kühne geholt.

In diesem Jahr stellte sich die Frage ob die beiden Ihren Titel verteidigen konnte, oder zumindest einer davon. Durch die Losung war schnell klar, dass dieses Jahr nur einer der beiden die Chance hat den Titel zu verteidigen. Die gelosten Doppel wurden direkt im K.O. System durchgeführt. Am Ende standen sich Michael Vögeler / Tim Hemberger gegen Martin Wagenblatt / Marco Flickinger tatsächlich im Finale. Martin Wagenblatt und Marco Flickinger konnten dieses Finale mit einem 3:0 für sich gewinnen.


Die vom Vereinschef Mike Hemberger durchgeführte Siegerehrung , ein gutes Pfälzer Essen
(Saumagen und Leberknödel) sowie für manchen noch ein gutes Glas Wein rundeten den
gelungenen, wettermäßig tristen ersten Novembertag ab.
Alle waren sich einig, dass es ein gelungener Tag war.


Vielleicht gelingt es uns im nächsten Jahr, zum 60 jährigen Vereinsjubiläum dass mal alle
mitspielen können und das Endspiel mal vor 50 oder mehr Zuschauer stattfindet die dann
gemeinsam feiern.

 

hier der Link zu den Ergebnissen:

drive.google.com/drive/folders/15b-dY4BLznGSnvl8LMMAYoEoaRcf8rQj

Bevor du ein Kommentar schreibst, solltest du dir kurz die Netiquette (Datenschutzzusatz) durchlesen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch. Vielen Dank und viel Spaß!"

botMessage_toctoc_comments_9210