TTC Burrweiler 1960 e.V.

SENIOREN 40, Bezirksliga VR 18/19

Trotz heftiger Gegenwehr 1:4 Niederlage gegen TTV Albersweiler

Dass die Siegertrauben im Auswärtsspiel beim Topfavoriten Alberweiler für uns- egal in welcher Aufstellung-  viel zu hoch hängen würden, darüber machten wir uns im Vorhinein keine Illusionen. Und so fuhr unser Team mit PETER Kretschmer, MICHAEL Vögeler und MIKE Hemberger zwar einigermaßen entspannt, aber doch mit der Einstellung nach Albersweiler, dem Tabellenführer das  Leben so schwer wie möglich zu machen. Und das taten unsere „Jungs“ im Verlauf des Spieles dann auch!

Die Gastgeber verzichteten zwar auf ihren Star Dirk Keller (der nur zum Training in der Halle war), waren aber in der Aufstellung Peter Schäffer, Dirk Butz und Michael Becker trotzdem stark genug, um unser Trio auf Distanz zu halten. Allerdings war der Spielverlauf doch viel spannender als es das blanke Ergebnis vermuten lässt.

Michael Vögeler verlor sein 1. Einzel gegen Schäffer erwartungsgemäß mit 0:3 (den 2. Satz jedoch erst in der Verlängerung mit 11:13), konnte sein 2. Einzel gegen Michael Becker dann aber ebenso deutlich mit 3:0 gewinnen – Pech für ihn nur, dass dieses Spiel zum Schluss nicht mehr zählte. Er deutete in jedem Fall an, dass er in Zukunft eine wertvolle Verstärkung für unsere Seniorenmann-schaft sein wird. Peter Kretschmer musste seine beiden Einzel gegen die Nr. 1 und 2 der Heim-mannschaft zwar jeweils mit 1:3 abgeben, zeigte aber in beiden Spielen jeweils eine starke Leistung. Selbst Spitzenspieler Peter Schäffer musste sich mächtig strecken, um schlussendlich den Siegpunkt zum 4:1 für Albersweiler sicher zu stellen. Zum Höhepunkt des Spiels geriet zwischendurch das Doppel, in dem Michael Vögeler und Mike Hemberger auf das Duo Schäffer/Butz trafen. Nach zum Teil spektakulären Ballwechseln und heftiger Gegenwehr mussten sich Michael und Mike erst in Verlängerung des 5. Satzes mit 10:12 geschlagen geben. So blieb es Mike vorbehalten, durch einen deutlichen 3:1 Erfolg gegen  Michael Becker den einzigen zählbaren Punkt für unsere Mannschaft zu erringen und damit das Gesamtergebnis zu unseren Gunsten auch optisch etwas „aufzuhübschen“.

Nach diesem Spiel steht unsere Mannschaft zur Halbzeit der Vorrunde punktgleich mit Haßloch auf dem 3. Tabellenplatz hinter Heuchelheim-Klingen. Beide müssen freilich noch gegen Albersweiler spielen, so dass unsere Chancen auf den 2. Platz hinter Albersweiler als durchaus realistisch erscheinen. Im nächsten Heimspiel am 18.10. gegen Heuchelheim-Klingen haben wir es ja auch selbst in der Hand, den Gast noch in der Vorrunde zu überflügeln. Das sollte für das bis dato vorgesehene Team  in der Besetzung Martin Wagenblatt, Michael Vögeler und Michael Lambert genug Motivation sein, alles für einen Heimsieg zu geben. Wenn die Gäste an diesem Abend allerdings mit  Niko Kleiner antreten, wäre es schon eine kleine Überraschung, würde uns das gelingen. „Schau’n mer mal!“                                                                                                                                                                                      [ewey]

Bevor du ein Kommentar schreibst, solltest du dir kurz die Netiquette (Datenschutzzusatz) durchlesen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch. Vielen Dank und viel Spaß!"

botMessage_toctoc_comments_9210