TTC Burrweiler 1960 e.V.

TTC 1 – Siegt in Oppau 9:6

Am Samstag ging es für unsere Erste zum Auswärtsspiel gegen den TTC Oppau II.

Das Match begann wie gewohnt mit einem klaren 3:1 Sieg des Spitzendoppels Lerch/Richter und einer noch klareren 3.0 Niederlage durch das unsicher agierende Doppel Frey/Ackermann.

Nun lag es an Wagenblatt/Dittrich für einen guten Start zu sorgen. Nach gutem Start verloren sie jedoch immer mehr den Faden und mussten den Gegnern zum 3:2 Sieg gratulieren.

– Zwischenstand: TTC Burrweiler 1:2

 

Den mäßigen Doppeln folgte ein furioser erster Durchgang in den Einzeln.

Im vorderen Paarkreuz beherrschten Richter und Lerch ihre jeweiligen Kontrahenten und siegten beide souverän mit 3:1.

Knapper ging es in der Mitte zu. Wagenblatt siegte gewohnt sicher mit 3:0, während Frey am Nebentisch an seine schwache Leistung im Doppel anknüpfte und wohl lediglich dank guter Aufschläge den knappen und überaus glücklichen 3:2 Sieg verbuchen konnte.

Hinten folgte eine Punkteteilung. Ackermann gewann durch sicheres Angriffsspiel klar mit 3:0 und Dittrich musste sich nach gutem Spiel und vielen sehenswerten Ballwechseln dem heute vielleicht stärksten Spieler der Gastgeber mit 3:1 geschlagen geben.

– neuer Zwischenstand: TTC Burrweiler 6:3

 

Der zweite Durchgang gestaltete sich leider etwas ausgeglichener.

Vorne spielte Lerch nicht konsequent genug und musste sich dem starken Youngster des Gastgebers trotz sehenswerter Ballwechsel mit 3:1 geschlagen geben.

Richter bestätigte seine hervorragende Form und baute den Vorsprung durch einen weiteren 3:1 Sieg aus.

Zwischenzeitlich ging es beim parallel stattfindenden Spiel der ersten Oppauer Mannschaft hoch her und die Anfangs nette Atmosphäre kippte. Die stimmgewaltigen Rufe und Diskussionen wusste ein Akteur der Oppauer aber gekonnt durch bedachtes und deeskalierendes Einwirken (5-minütiges Gebrüll) zu unterbinden – gelernt ist eben gelernt.

Nebenbei gewann Frey deutlich mit 3:1. Wagenblatt fand wohl auch aufgrund der Aufregung nicht zu seinem Spiel und musste zum 3:0 gratulieren.

Um ein Schlussdoppel zu vermeiden musste nun hinten ein Punkt geholt werden.

Dittrich spielte Anfangs stark und führte bereits 2:1 als ihn plötzlich der Mut zu verlassen schien – 3:2 Niederlage.

Ackermann stand nun vor einer Mammutaufgabe gegen den oben genannten starken Oppauer. Kampfgeist, Nervenstärke und etwas Matchglück verhalfen Acki in einem sehenswerten Spiel zum viel umjubelten 3:2 Sieg.

 

Für die 1. Herren geht es mit zwei Heimspielen weiter.

- Pokal: Samstag 10.11.2018 – 19 Uhr gegen TTV Edenkoben

- Liga: Samstag 17.11.2018 – 19 Uhr gegen VTV Mundenheim

 

Wir freuen uns über jeden Zuschauer und versprechen vollsten Einsatz und spannende Spiele.

(Stephan Frey)

Bevor du ein Kommentar schreibst, solltest du dir kurz die Netiquette (Datenschutzzusatz) durchlesen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch. Vielen Dank und viel Spaß!"

botMessage_toctoc_comments_9210