TTC Burrweiler 1960 e.V.

Gelungene Revanche gegen den TTV Albersweiler 2

 

Im gestrigen Heimspiel gegen die zweite Vertretung des TTV Albersweiler konnten wir uns für die Tracht Prügel aus der Vorrunde mit einem insgesamt sicheren 9:3 Erfolg revanchieren.
Das Wort "Heimspiel" muss man aber doch in Anführungszeichen setzen, da wir erneut unser Ausweichquartier in Edesheim in Anspruch nehmen mussten. Dass allein die erste Mannschaft
in dieser Saison von 11 möglichen Heimspielen lediglich 5 in der Festhalle Burrweiler absolvieren kann, ist eine für uns absolut unbefriedigende Tatsache.

Im eigentlichen Spielverlauf konnte sich unser Spitzendoppel Manuel Lerch und Torge Richter hauchdünn in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Belschner/Weilacher durchsetzen.
Am Nachbartisch waren Marco Wagenblatt und der erstmalig eingesetzte Richard Dittrich ziemlich chancenlos gegen Stein/Pahl, da es Richard nicht gelang, den von einer mittäglichen beruflichen Feier
noch etwas geschwächten Marco durch das Doppel zu schleifen. Ohne größere Probleme konnten Robin Gärtner und Martin Wagenblatt das dritte Doppel gegen Müller/Hasenöhrl mit 3:1 für sich entscheiden.
Im vorderen Paarkreuz konnte sich Manuel trotz einiger Gegenwehr von Jens Belschner mit 3:1 durchsetzen, Torge musste gegen Philipp Stein leider eine unglückliche 1:3 Niederlage hinnehmen, beim Stand von 1:1 konnte er im dritten Set mehrere Satzbälle nicht nutzen. In der Mitte bekamen es Marco und Robin mit Tim Müller und Fabian Pahl zu tun. Marco konnte nach verlorenem ersten Satz den im Verlauf des Matches immer lustloser agierenden Müller letztendlich klar mit 3:1 besiegen, Robin schaffte es trotz 2:0 Satzführung nicht, gegen den stark einzuschätzenden Pahl eine 2:3 Niederlage zu verhindern. Im hinteren Paarkreuz setzte sich Martin zuerst souverän und abgeklärt mit 3:0 gegen Jan Hasenöhrl durch, die Überraschung des Abends gelang aber wohl Richard gegen Routinier Gerhard Weilacher. In einem absolut sehenswerten Spiel auf Augenhöhe gelang es Richard immer wieder, den Altmeister in die Defensive zu drängen und konnte sich letztlich knapp mit 3:2 behaupten.
Diese 6:3 Führung brachte uns auf die Siegerstrasse. Im vermutlich schönsten Spiel des Abends traf Manuel Lerch auf Philipp Stein. Der Arzheimer in Diensten des TTV stellte Manuel aufgrund seines hervorragenden passiven Spiels immer wieder vor größere Schwierigkeiten, jedoch konnte sich unser Spitzenmann hauchdünn in der Verlängerung des 5. Satzes durchsetzen. In der Rückrunde konnte er somit seine beeindruckende Serie auf 13:1 ausbauen. Torge bezwang dann Belschner sicher mit 3:0 und ein im Verlauf des Abends deutlich stärker gewordener Marco Wagenblatt konnte mit dem 3:0
über Fabian Pahl den Schlusspunkt zum 9 zu 3 setzen.

Jetzt gilt es, sich noch einmal auf den Endspurt zu konzentrieren, da wir am 25.03. den ungeschlagenen Tabellenführer aus Frankenthal wieder in Edesheim zu Gast haben.



-Marco Wagenblatt-

Bevor du ein Kommentar schreibst, solltest du dir kurz die Netiquette durchlesen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch. Vielen Dank und viel Spaß!"

botMessage_toctoc_comments_929